Plastik – nein danke! Die Ko-Kita Zeisigweg in Dreieich macht sich für den Ressourcenschutz stark

Was passiert mit defektem Spielzeug? Was passiert mit dem Plastik in unserer Tonne? Wie können wir Abfall reduzieren und vermeiden? Und wie zum Beispiel auf Plastik verzichten? Das sind Fragen aus dem Kita-Alltag, die Möglichkeiten bieten, um mit Kindern auf Entdeckungsreise zu Nach-haltigkeitsthemen zu gehen. Denn Kinder wachsen in einer globalisierten Welt auf, die vor großen Herausforderungen wie zum Beispiel dem Klimawandel und der Vermüllung der Ozeane steht. Kitas sind deshalb gefordert, Kindern Auseinandersetzungen auch mit Themen wie Klima- und Ressourcenschutz zu ermöglichen. Es geht darum, Kinder für den Umgang mit diesen Herausforderungen stark zu machen.

Die städtische Kita Zeisigweg in Dreieich ist Konsultationseinrichtung im Klima-Kita-Netzwerk und hat sich dazu auf den Weg gemacht. Im Kita-Team wurde darüber nachgedacht, was „weniger ist mehr“ für die Kita-Arbeit bedeutet, wie andere Zugänge zum Thema Konsum und Ressourcen ermöglicht werden können, um die Wegwerfmentalität nicht zu unterstützen. Ob Küche, Bildungsarbeit  oder Außengelände – einiges hat sich geändert. So wurde z. B. das Plastikspielzeug abgeschafft. Auf dem Außengelände gibt es viele alte Kochtöpfe, Kellen oder andere Gegenstände. Und es ist eine Ausstellung „Achtung! Plastik – Nein danke“ entstanden, die im Rahmen der Klima-Aktionswoche 2020 eröffnet wurde. Kinder haben die Ausstellung entwickelt und BesucherInnen durch zwölf Stationen geführt.

Die digitale „Hospitation“ in der Kita Zeisigweg lädt dazu ein, die Arbeit der Konsultationseinrichtung kennenzulernen und Erfahrungen rund um Themen der nachhaltigen Entwicklung auszutauschen.

 

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung am Beispiel von Ressourcenschutz
  • Blick in die Praxis der städt. Kita Zeisigweg: u.a. plastikfreies Spielzeug und Veränderungen auf dem Außengelände, Ausstellung.
  • Erfahrungsaustausch

Termin: 28. Oktober 2020, 14:00 bis 15:30Uhr

Anmeldungen bitte schriftlich über das Anmeldeformular auf unserer Website.

Teilnehmerzahl:

Die Teilnehmerzahl ist auf max. 30 Personen beschränkt.

Veranstaltungs-Nr.: 10118-036

 

Hinweis: Die Veranstaltung wird verschoben. Der Ausweichtermin wird in Kürze bekannt gegeben.

 

Zur Anmeldeseite