Wann:
12. Oktober 2021 – 13. Oktober 2021 ganztägig
2021-10-12T00:00:00+02:00
2021-10-14T00:00:00+02:00
Wo:
Umweltstation Lias-Grube
Zur Liasgrube 1
91330 Eggolsheim
Kontakt:

Wie kommt der Strom in die Steckdose? Woher kommen die Zutaten für das Frühstück? Was passiert mit kaputtem Spielzeug? Und was hat das alles mit mir und dem Klima zu tun?

Ziel der Fortbildung ist es, zu erarbeiten, wie Klima- und Ressourcenschutz im Alltagshandeln von Kitas umgesetzt werden kann. Die Fortbildung beinhaltet Lernwerkstätten zu den Themen Energie, Ernährung und Ressourcenschutz, beleuchtet Hintergrundwissen zum Klimaschutz und Ideen zum Umgang mit Energie im Alltag. In einem Praxisteil werden eigene Praxisideen entwickelt und umgesetzt.

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Über Energiedetektive & Stromfressermonster: Ideen für die Kita-Praxis
  • Lernwerkstätten
  • Hintergrundinfos zum Klimaschutz, Tipps rund um Energie im Kita-Alltag
  • Einführung in Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)
  • Transfer: Ideen für die eigene Praxis entwickeln
  • Erfahrungsaustausch

Die Fortbildung besteht aus zwei Modulen: das erste umfasst zwei Tage, das zweite einen Tag. Eine Teilnahme an nur einem der Module ist nicht möglich.

Weitere Informationen folgen in Kürze im Veranstaltungsflyer.

Anmeldungen bitte schriftlich über das Anmeldeformular auf unserer Website.

Zielgruppe: Pädagogische Fachkräfte aus Kitas

Termine:  1. Modul am 12. – 13. Oktober 2021. Der Termin für das zweite Modul ist am 26. Januar 2022.

Veranstaltungs-Nr.: 10125-004

Teilnehmerzahl: Die Teilnehmendenzahl ist auf 20 Personen beschränkt.

Teilnahmeinfos: Die Veranstaltung ist kostenfrei, Verpflegung inklusive. Übernachtungen auf Wunsch möglich.

Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung an, ob eine Übernachtung gewünscht ist.

Pro Einrichtung kann sich eine pädagogische Fachkraft anmelden. Bei kurzfristigen Absagen entstehen Rücktrittskosten.

Zur Anmeldeseite